Eine Haus-Grafik

Bernd Speicher, Schwalbach/Saar

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite


Ganzheitliche Horoskopdeutung

Mein Horoskop
Eine Horoskop-Grafik

Hier werde ich versuchen, mein Horoskop, das ich auf der Seite: Horoskopberechnung als Beispiel berechnet habe, zu deuten. Ich tue das schwerpunktmäßig, weil diese Art der Horoskopdeutung mir gefällt und Sinn zu machen scheint. Ich experimentiere aber noch. Der erste Schwerpunkt meines Horoskops, ist das Tierkreiszeichen Waage, in dem beide Hauptlichter: Sonne und Mond positioniert sind. Waage-Eigenschaften prägen meine Persönlichkeit demnach deutlich spürbar. Bei vielen Astrologinnen und Astrologen ist Waage gleichbedeutend mit Harmonie, Friedfertigkeit, Gerechtigkeit, eitel Sonnenschein und Rücksichtnahme. Bin ich das alles? Heute meist ja. Früher nein! Bei so einem dominanten Tierkreiszeichen wie Waage in meinem Horoskop, sollte man nämlich nie das Gegenzeichen vergessen, und das ist das Zeichen Widder, das für seine Aggressivität, Voreiligkeit und Streitlust bekannt ist. Bei mir kamen besagte Widder-Eigenschaften früher meist unbewußt und daher oft unkontrolliert und recht problematisch-aggressiv zum Vorschein. Mancher ehemalige Arbeitskollege weiß wovon ich hier spreche. Seit einigen Jahren weiß ich dank meiner astrologischen Studien um die Widder-Schattenthematik bei mir, sodaß ich sie inzwischen recht gut im Griff habe.

Im Tierkreiszeichen Skorpion meines Horoskops sind drei Planeten und der Deszendent positioniert. Damit kommen Skorpion-Eigenschaften fast genauso dominant wie Waage-Eigenschaften in meiner Persönlichkeit zum Vorschein. Auch hier wieder das Gegenzeichen beachten, nämlich das Tierkreiszeichen Stier. Skorpione machen nicht gerne halbe Sachen, und sie sind bekannt für ihre Tiefgründigkeit, Willensstärke und Kompromißlosigkeit. Ganz oder gar nicht ist das Motto vieler Skorpione, also auch bei mir. Das Gegenzeichen Stier, in dem auch mein Aszendent positioniert ist, verleiht mir eine ordentliche Portion Realismus, Bodenhaftung, Geduld und Ausdauer, aber auch Sturheit und Dogmatismus. Stiere können furchtbar dickköpfig sein. Ich auch! Alles in allem verleiht mit die starke Skorpion-Stier-Dominanz in meinem Radix aber auch recht viel Festigkeit und Belastbarkeit in Krisen, von denen ich etliche erlebt habe.

Pluto, Mond und Aufsteigender Mondknoten sind im Fünften Haus meines Horoskops positioniert. Das Gegenzeichen von Haus fünf ist Haus elf, das Haus der alternativen, freiheitlichen und unkonventionellen Lebensgestaltung. Somit sind die Häuser fünf und elf ebenfalls dominante Elemente meines Horoskops. Haus fünf symbolisiert, unter anderem, Selbstverwirklichung, und wenn Pluto darin steht, neigt man dazu, recht zügig den Humor zu vergessen, wenn jemand kommt und versucht die eigene Selbstverwirklichung zeitweise zu begrenzen. Zum Beispiel ein Ehepartner oder Chef. Haus fünf hat auch mit Glücksspiel, spielenden Kindern und Abenteuern zu tun. Mit all dem habe ich aber nichts zu tun. Glücksspiel und Abenteuer überlasse ich Anderen. Kinder habe ich auch keine. Selbstverwirklichung hingegen ist mir wichtig. Selbstverwirklichung ist, neben meiner chronischen psychischen Erkrankung und meinem spürbaren Freiheitsbedürfnis, (Venus Quadrat Uranus, Sonne Sextil Uranus, Aszendent Quadrat Uranus) auch ein Grund dafür, daß ich nicht zum Heiraten gekommen bin. Keine Zeit. Es gab für mich Wichtigeres. Zum Beispiel gesellige Abende in Kneipen (Starke Betonung des rechten Horoskopbereichs). Früher, als ich noch gearbeitet habe. Alkoholiker war ich aber zu keinem Zeitpunkt. Heute lebe ich krankheitsbedingt sehr zurückgezogen (Haus zwölf, das Gegenhaus von Haus sechs).

Stichwort: Psychische Erkrankung. Sonne und Neptun stehen in Haus sechs meines Horoskops. Haus sechs ist das Haus der Alltagsarbeit und der daraus resultierenden Krankheiten. Alltagsarbeit hat mich nicht psychisch krank gemacht. Die psychische Störung hatte ich schon immer. Ein Erbe meiner Mutter wahrscheinlich. Die war aufgrund schlimmer Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg psychisch angeschlagen. Der Vater meiner Mutter auch, aber noch aus dem Ersten Weltkrieg. Gelernt habe ich von 1975 bis 1978 den Bäcker-Beruf bei meinem Vater, der mit meiner Mutter, bis zu beider Berentung 1995, einen kleinen Bäcker-Betrieb als Meister geführt hat. Die ständige Nachtarbeit im Bäckerberuf hat meiner lädierten Psyche nicht gut getan. Deshalb bin ich nach meiner Bundeswehrzeit 1981 ins Betongewerbe gewechselt, wo ich bis 2003 gearbeitet habe. 2006 wurde ich mit 46 Jahren aufgrund meiner psychischen Krankheit frühzeitig berentet.

1990 bis 1993 habe ich diverse astrologische Fernkurse bei der Firma ASTRODATA absolviert. Auch eine Ausbildung zum Psychologischen Berater habe ich nebenberuflich gemacht, weil ich in den 1990er Jahren noch so naiv war, zu glauben, man könne mit genügend Fachwissen eine psychische Krankheit heilen. Außer Spesen nichts gewesen! Was hat Verhaltenstherapie mit einer lädierten Psyche zu tun? Verhaltenspsychologen versuchen, wie der Namen schon sagt, äußeres Fehlverhalten (Vermeidung, Verdrängung, Projektion, Alkoholkonsum usw) therapeutisch zu korrigieren, das man sich aufgrund von psychischen Problemen im Laufe der Zeit angewöhnt hat. Was soll das bringen?? Einen kaputten Automotor repariert man ja auch nicht an der verbeulten Karosserie, oder an den abgefahrenen Reifen. An eine lädierte Psyche wagt sich kein Verhaltenstherapeut heran. Da können diese Herrschaften nämlich nichts greifen und bewirken. Da gehts ans Lebendige oder ans Eingemachte, wie man so schön sagt. Das ist mir, aufgrund eigener Erfahrungen, längst klar geworden. Ich bin schon lange, wie man so schön sagt, austherapiert, also ein hoffnungsloser Fall.

Eine Pfeil-Grafik

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite

Eine Haus-Grafik