Eine Haus-Grafik

Bernd Speicher, Schwalbach/Saar

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite


Neptun-Transite über die Radix-Planeten

Neptun-Transite über die Radix-Planeten

Neptun-Sonne-Transite

Die bewußte Persönlichkeit scheint sich im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten aufzulösen, was aber nicht wirklich der Fall ist. Betroffene erleben in solchen Zeiten nur Dinge im Alltag, die ihnen gänzlich unbekannt sind und sie daher überfordern, was sie mitunter spürbar verwirren, verunsichern und schwächen kann. Betroffene bekommen im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten öfter einmal den fatalen Eindruck, daß sie hilflos und orientierungslos sind, was auch vorübergehend so sein kann. Sie werden im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten zweifellos hellsichtig, einfühlsam und weitsichtig. Mitunter wissen sie im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten nicht mehr so recht, was richtig oder falsch ist, und sollten sich daher in jeder Hinsicht zurück halten, bis die Nebelschwaden sich auflösen. Innere Unsicherheit kann Betroffene (vor allem Männer) dazu veranlassen, diese hinter aggressivem Verhalten zu verstecken, was zu Konflikten führen kann, die sie eigentlich gar nicht angestrebt haben. Mit selbstbewußtem und zielstrebigem Verhalten erreicht man im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten wenig. Einfach mit den Ereignissen mitgehen, ohne zu werten und ohne allzu aktiv ins äußere Geschehen einzugreifen. Am besten vertrauen Betroffene darauf, daß innere spirituelle Geistwesen (Engel) sie nach und nach dorthin führen, wo sie langfristig hingehören. Die innere Energiequelle (Sonne) regeneriert sich im Verlauf von Neptun-Sonne-Transiten, und dies geht mit einer Minderung der persönlichen Leistungsfähigkeit einher. Deshalb sollten Betroffene ihre Körper in solchen Zeiten nicht wie bisher belasten.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Mond-Transite

Unbewußt sind Betroffene im Verlauf von Neptun-Mond-Transiten recht gefühlvoll, verträumt und romantisch, was sich auf Arbeitsbereiche negativ auswirken kann. Ohne daß sie es bemerken, können Betroffene Tagträume und Fantasien entwickeln, in denen sie sich verirren, so daß geordnetes und logisches Denken und Handeln mitunter schwer fällt. Betroffene sollten sich daher in solchen Zeiten bewußt bei der Arbeit und im Straßenverkehr konzentrieren. Im Verlauf von Neptun-Mond-Transiten neigen Betroffene mehr als sonst dazu, Gauklern auf den Leim zu gehen. Sie sollten also nicht zu gutgläubig und blauäugig selbstgekrönten Gurus oder spirituellen Meistern vertrauen, und nichts unterschreiben, was sie nicht genau durchgelesen haben. In der Fantasie von Betroffenen tauchen im Verlauf von Neptun-Mond-Transiten mitunter Episoden aus der Kindheit auf. Auch hier lauern Täuschung und Verwirrung, wenn Träume und Fantasien sich unbewußt mit wirklichen Ereignissen der Kindheit vermischen. Diese Transite gehen mit Sensibilität, Empfindsamkeit und Feinfühligkeit einher, so daß Betroffene soziale und helfende Ambitionen entwickeln können. Persönliche familiäre Bereiche werden im Verlauf von Neptun-Mond-Transiten spirituell veredelt, also optimiert.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Merkur-Transite

Im Verlauf von Neptun-Merkur-Transiten kann es Betroffenen recht schwer fallen, logisch und geordnet ihre Alltagsgeschäfte zu erledigen und Vorhaben zu aktivieren. Fantasien und Tagträume überlagern den Verstand immer wieder und sorgen für Konzentrationsstörungen. Dabei geschehen mitunter merkwürdige Dinge, weil Betroffene dazu neigen, wichtige Termine und Abmachungen zu vergessen, Anderen nicht richtig zuzuhören, oder sich selbst unklar auszudrücken. Man sollte deshalb im Verlauf von Neptun-Merkur-Transiten Arbeitskontrollen in den Alltag einbauen und sich bewußt konzentrieren. Günstig wirken sich diese Transite aus, wenn Betroffene künstlerisch, kreativ oder in sozial/helfenden Bereichen arbeiten. Das Interesse ist im Verlauf von Neptun-Merkur-Transiten oft auf Bereiche gerichtet, die außerhalb der Materie angesiedelt sind, was bedeuten kann, daß Betroffene religiöse oder spirituelle Interessen entwickeln. Vorsicht, denn diese Transite verleiten dazu, allzu romantische spirituelle und religiöse Illusionen zu entwickeln.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Venus-Transite

Erotisch und partnerschaftlich werden Betroffene im Verlauf von Neptun-Venus-Transiten spürbar sensibel, kreativ und einfühlsam, aber auch verträumt und romantisch. So kann es sein, daß sie glauben, oder davon träumen, in perfekten Partnerschaften zu leben, obwohl dies realistisch betrachtet, nicht (mehr) so ganz zutreffen muß. Betroffene sollten sich um ein Mindestmaß an partnerschaftlichem Realismus bemühen und auf leise Zwischentöne achten. Wenn man allein lebt, kann im Verlauf von Neptun-Venus-Transiten die Traumpartnerin oder der Traumpartner auf der Bildfläche erscheinen. Das ist sicherlich momentan schön und angenehm, aber nicht dauerhaft sicher. Träume halten zu viel Alltagsdruck nicht lange aus. Genauso können Betroffene im Verlauf von Neptun-Venus-Transiten glauben, finanziell solide versorgt und abgesichert zu sein, obwohl Angehörige, Bankberater oder Partner anderer Meinung sind. Betroffene sollten im Verlauf von Neptun-Venus-Transiten besonders darauf achten, ihren Besitz ordentlich zu sichern. Persönliche Erotik, partnerschaftliches Verhalten und der Umgang mit Geld, werden im Verlauf von Neptun-Venus-Transiten spirituell veredelt, also optimiert.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Mars-Transite

Im Verlauf von Neptun-Mars-Transiten erleben Betroffene eine spürbare Reduzierung der körperlichen Kraft und Leistungsfähigkeit, was sie besonders beruflich verunsichern kann. Man ermüdet schneller als sonst, und hat oft Mühe, dem eigenen Willen zielstrebig und energisch Ausdruck zu verleihen. Grund für diese verunsichernden Erfahrungen können unübersichtlich verlaufende äußere Veränderungen sein, die persönlich wichtige Vorhaben wieder in Frage stellen. Vielleicht erweisen sich bisherige Anstrengungen als wirkungslos, oder Vorgesetzte würdigen eigene Leistungen wenig oder gar nicht, was ebenfalls Selbstzweifel in Betroffenen auslösen kann. Aktiv machen kann man da nicht viel. Am besten akzeptieren Betroffene, daß sie mit Willenskraft und aggressiven Konflikten eher wenig ausrichten können. Besser spirituell aktiv werden, also kreativ, sozial, helfend, meditierend, in der Natur oder mit Tieren. Wassersport wäre auch nicht schlecht. Konflikte können im Verlauf von Neptun-Mars-Transiten recht bald verwirrende, chaotische und unübersichtliche Ausmaße annehmen. Persönliche Konfliktbereiche werden im Verlauf von Neptun-Mars-Transiten spirituell veredelt, also optimiert.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Jupiter-Transite

Im Verlauf von Neptun-Jupiter-Transiten können betroffene Horoskopeigner (spirituelle) Dimensionen und Bereiche des Lebens kennen lernen, von deren Existenz sie bislang keine Ahnung hatten. Diese Transite gehen also durchaus mit ganz neuen inneren und äußeren Wachstumsmöglichkeiten einher. Dabei kann aber auch Verwirrung entstehen, weil anfänglich nicht zu erkennen ist, wo das Neue hin führt, welche Ausmaße es hat und wie lange es dauert, bis Übersicht und Klarheit entstehen. Oft sind Betroffene sich nicht sicher, ob das was sie im Verlauf von Neptun-Jupiter-Transiten (spirituell) neu kennen lernen, bereichernd oder verwirrend ist. Auch die Frage: Was ist sinnvoll, richtig oder falsch, kann im Verlauf von Neptun-Jupiter-Transiten oft Verunsicherung aktivieren. Deshalb wäre es im Verlauf von Neptun-Jupiter-Transiten nicht anzuraten, die Entwicklung zu beschleunigen und auf Biegen und Brechen unbekannte (spirituelle) Bereiche zu erkunden.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Saturn-Transite

Immer wieder bekommen Betroffene im Verlauf von Neptun-Saturn-Transiten den Eindruck, daß bisher schützende, festgefügte und stabile Bereiche instabil werden, was sie verunsichern und verwirren kann. Mit diesen Transiten kann auch eine schleichende Auflösung von persönlichen Vorurteilen und Gewohnheiten im Alltag einher gehen, weil diese nicht mehr zeitgemäß sind. Diese Transite erfordern eine flexible Haltung von Betroffenen, weil Altbekanntes und Bewährtes langsam aber sicher verschwindet, und nicht sofort Ersatz dafür da ist, der neue Sicherheit bietet. Hartes und unnachgiebiges Abwehrverhalten bringt im Verlauf von Neptun-Saturn-Transiten wenig, sondern ermüdet und zermürbt Betroffene nur unnötig. Diese Transite fordern Betroffene dazu auf, sich von unnötigem (materiellem) Ballast und eventuell überzogenem Materialismus der Vergangenheit zu befreien und Autoritätspersonen besonnen aber ehrlich "in Rente zu schicken", wenn diese ihnen allzu autoritär, starr und unbeweglich begegnen. Spirituelle Phänomene oder Erlebnisse können Betroffene im Verlauf von Neptun-Saturn-Transiten verunsichern, weil sie diese nicht verstehen und einordnen können. Wenn diese Ängste zu unangenehm werden, sollten Betroffene eventuelle spirituelle, okkulte oder psychologische Studien oder Aktivitäten vorerst beenden, bevor diese zu belastend werden.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Uranus-Transite

Wenn Betroffene im Verlauf von Neptun-Uranus-Transiten freiheitliche, technische, reformerische oder rebellische Fantasien, Vorstellungen oder Träume zu voreilig und schnell realisieren wollen, kann es ihnen passieren, daß sie dabei Veränderungen aktivieren, die mehr Verwirrung als Freiheit und Verbesserungen aktivieren. Betroffene sollten anspruchsvolle Veränderungen im Verlauf von Neptun-Uranus-Transiten nur nach reiflicher Überlegung und Planung aktivieren, damit kein unübersichtliches Chaos entsteht, wo eigentlich verbesserte Neuheiten erwartet werden. Technischer Fortschritt, den Betroffene im Verlauf von Neptun-Uranus-Transiten idealisieren und vielleicht sogar anschaffen, kann sich später als unbrauchbar erweisen. Man sollte daher im Verlauf von Neptun-Uranus-Transiten besser zwei mal überlegen, welche technischen Geräte wirklich gebraucht und angeschafft werden.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Neptun-Transite

Ernüchtert können Betroffene im Verlauf von Neptun-Neptun-Transiten erleben, daß mehr als üblich Fantasien die Aufmerksamkeit trüben, daß eben aktivierte Vorhaben sich scheinbar im Nebel verirren, oder daß Probleme auftauchen, mit denen sie nicht gerechnet haben und die sie verwirren und verunsichern. Veränderungen können im Verlauf dieser Transite dazu führen, daß Betroffene ziemlich verwirrt und ratlos dastehen, und nicht so recht wissen wie es weiter geht. Im Verlauf dieser Transite kann auch der Eindruck entstehen, daß man sich in einem Labyrinth befindet, dessen Ausgang nicht zu finden ist. Betroffene sollten besser nicht versuchen, energisch und aggressiv für Ordnung und Übersicht zu sorgen, denn dies dürfte nicht überzeugend gelingen. Sie sollten besser die Zeit für sich arbeiten lassen, und darauf vertrauen, daß spirituelle Geistwesen sie sinnvoll anleiten und führen, ohne sich aber allzu passiv vom Schicksal treiben zu lassen, wohin es gerade will.

Eine Pfeil-Grafik

Neptun-Pluto-Transite

Betroffene erleben im Verlauf von Neptun-Pluto-Transiten, daß, wenn sie mit geballter Kraft aktiv werden wollen, ihre Kräfte sie verlassen, was sie als problematische Hilflosigkeit, Krise und Ohnmacht erleben können. Innere spirituelle Bereiche und Geistwesen sorgen in diesen Zeiten dafür, daß psychische Bereiche gereinigt und veredelt werden, die für Gewalt, Rache und radikales Handeln zuständig sind. Diese spirituellen Reinigungen erleben Betroffene auch als bedrohlich, weil dabei das Gefühl entsteht, daß sie sich im Alltag nicht konsequent durchsetzen und behaupten können. Betroffene sollten im Verlauf von Neptun-Pluto-Transiten alle Vorhaben meiden, bei denen sie sich gegen Widerstände durchsetzen müssen, weil ihnen die innere Konsequenz, Belastbarkeit und Härte dazu fehlen. Nach diesen Transiten werden Betroffene nach und nach erkennen, daß sie Machtkonflikte und Krisen sensibler, besonnener und behutsamer als früher handhaben können, und daß sie negative (Rache) Gefühle nicht mehr so intensiv und drängend wie früher erleben.

Eine Pfeil-Grafik

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite

Eine Haus-Grafik