Ein kleines Haus Zurück zur Startseite



Impressum

E-Mail:
astrospeicher@web.de
oder
spirit@astro-speicher.de

Inhaber und Webmaster dieser Website:
Bernd Speicher
66773 Schwalbach/Saar
Mühlenstraße 69


Persönliches

Von August 1975 bis August 1978 habe ich im Familien-Betrieb meiner Eltern den Bäcker-Beruf gelernt. Bis 2.1.1980 habe ich, nach bestandener Gesellen-Prüfung, im Betrieb meiner Eltern als Geselle gearbeitet. Nach meiner Bundeswehrzeit musste ich selber sehen, wie ich beruflich zurecht kam, weil mein Herr Vater, als selbstständiger Meister, lieber allein- und damit weitgehend unabhängig werkelte. Er hat mir die Lehre im eigenen Betrieb nur angeboten, um mir den beruflichen Einstieg allgemein zu erleichtern, weil ich psychisch krank- und deshalb nicht sonderlich belastbar war/bin. Meinem Vater war das 1975 klar. Mir nicht wirklich! Bewusst als solche erkannt habe ich meine angeborene psychische Krankheit erst viel später.

Ursachen der vielen psychischen Krankheiten der heutigen Zeit sind die beiden Weltkriege! In der Katastrophenzeit von 1914 bis 1945 wurden unzählige Menschen psychisch extrem traumatisiert und dauerhaft geschädigt. Bekanntestes Beispiel dürfte Adolf Hitler sein. Besagte traumatisierte Menschen haben ihre unbewussten psychischen Schäden ebenso unbewusst an ihre Kinder vererbt und so weiter und so weiter bis in die Gegenwart. Ich weiß aus erster Hand von was ich hier spreche! Der Vater meiner Mutter ist aus dem Ersten Weltkrieg körperlich und seelisch schwer geschädigt nach Hause gekommen. Seine Tochter, meine Mutter, war aufgrund von schlimmen Erlebnissen im Zweiten Weltkrieg, zeitlebens psychisch schwer belastet. Eine ihrer Schwestern ebenfalls.

Ab 2.1.1980, bis einschließlich März 1981, habe ich in den Standorten Hermeskeil und Merzig meinen Wehrdienst als Feldkoch abgeleistet. Mehr schreibe ich über meine Soldatenzeit nicht, weil das Soldat sein mir mehr als unangenehm war.

Nach meiner Entlassung aus der Bundeswehr habe ich bis Juni 1981, kurzfristig als Notlösung, in einem Nachbarort als Bäcker-Geselle gearbeitet.

Im Juni 1981 habe ich mich vom Bäcker-Gewerbe abschließend verabschiedet, weil die ungeregelten Verhältnisse (unter anderem ständige Nacht-Arbeit) im Bäcker-Gewerbe mir nicht gefallen haben. Neben-beruflich haben meine Schwester und ich meinen Eltern aber Jahre lang, bis zu deren Berentung 1995, geholfen. Dafür konnten wir mietfrei zu Hause wohnen. Platz hatten meine Schwester und ich zu Hause immer genug. Lebensmittel zur freien Verfügung auch. Mein Bruder, der gänzlich eigene Wege ging/geht und in einem Nachbarort wohnt, hat mir 1981 einen Job in der Beton-Fabrik vermittelt, in der er selber, bis zu seiner Umschulung zum Kranken-Pfleger, tätig war. In dieser kleinen Firma habe ich von Juni 1981 bis Ende November 2003 als sogenannter Beton-Werker gearbeitet. Die Fabrik gibt es seit 2009 nicht mehr.

1988 erlebte ich, aufgrund von partnerschaftlichen Problemen, eine schwere psychische Krise, die im Sommer so eskaliert ist, dass ich Patient in einer psychiatrischen Klinik wurde. Nach dem Klinik-Aufenthalt ging ich psychologisch, religiös oder spirituell, auf die Suche. Ich wollte eigen-verantwortlich heraus-finden, warum ich 1988 psychisch derart krass aus dem Ruder gelaufen bin. Psycho-Therapeuten und Psychiater konnten mir nämlich nicht zufrieden-stellend weiter-helfen. Die therapieren nur problematisches Verhalten, daher der Name: Verhaltens-Therapie, nicht aber die Krankheiten ihrer Patienten. Ich glaube, Psycho-Therapeuten und Psychiater wissen und können, trotz Studium, nicht viel. Positive Ausnahmen gibt es aber auch hier. Ich weiß das!

Im Verlauf meiner spirituellen Suche habe ich in den 1990er Jahren zwei astrologische Fernkurse- (Astrologie-Grundlagen) und eine zwei-jährige Ausbildung als Psychologischer Berater absolviert. Gebracht hat mir beides (gesundheitlich) nicht viel. Ab 1998 habe ich in meiner Freizeit am eigenen Computer astrologische Deutungs-Texte geschrieben, die einige astrologische Software-Hersteller (ASTROPLUS - AQUARIUS - VISION) als Lizenznehmer in ihre Computer-Programme integriert haben.

1999, ungefähr zur Zeit der sogenannten Nostradamus-Eklipse (August 1999), ging es dann psychisch wieder los bei mir, diesmal aber richtig. Etliche Aufenthalte in einer psychiatrischen Klinik folgten. 2002 wurde es so schlimm, dass ich aufgrund von familiären und beruflichen Problemen von zu Hause weg- in eine betreute Wohngruppe umziehen musste. In dieser Wohngruppe habe ich mehrere Jahre gewohnt. Ab August 2006 habe ich sogar 10 Monate vollstationär in einem Wohnheim für psychisch-Kranke gewohnt, weil psychisch bei mir nichts mehr ging. Ich war total am Ende. Zeitgleich wurde ich vorzeitig berentet bis heute (April 2021).

Ich beschäftige mich nicht nur mit meinen Meerschweinchen und spirituell/esoterischen Dingen. Ich bin auch der Webmaster meiner eigenen Website (Internet-Präsenz). Ich habe HTML und CSS, mit Hilfe von Lehrbüchern, von Hand zu Fuß gelernt. Hit HTML-und-CSS-Codes werden Webseiten strukturiert und (farblich) gestaltet. PHP-Programmieren kann ich aber nicht. Das ist mir zu kompliziert und zu anspruchsvoll. Mit PHP werden dynamische Webseiten erstellt. Meine Website hingegen ist eine rein statische. Meine Webseiten mache ich ganz einfach mit dem Windows-Editor. Profis dürften dazu sagen, dass das HTML-Steinzeit ist. Das mag sein, aber mit dem durchaus unscheinbaren Windows-Editor komme ich am besten zurecht.

Ein nach oben Pfeil