Eine Haus-Grafik

Bernd Speicher, Schwalbach/Saar

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite


Der Pluto in den Häusern

Pluto im Ersten Haus

Menschliche Probleme, Defizite oder Krisen können bei dieser Konstellation einen beachtlichen Teil der Aufmerksamkeit im Alltag beanspruchen. Pluto-in-Haus-eins-Menschen dürften also recht viel Destruktives und Negatives ihrer Mitmenschen kennen lernen. In der Folge können sie Zweifel darüber entwickeln, ob Menschen überhaupt einen guten Kern haben. Da Pluto-in-Haus-eins-Menschen oft mit destruktivem Verhalten ihrer Mitmenschen konfrontiert werden oder wurden, kann es sein, daß sie mißtrauisches Abwehrverhalten entwickeln, das in partnerschaftlicher Hinsicht problematisch werden kann für sie. Pluto-in-Haus-eins-Menschen sollten es nicht zulassen, daß negative Erfahrungen, die sie machen oder gemacht haben, ihre Partnerschaften und Beziehungen in Frage stellen oder problematisch beeinflussen. Pluto-in-Haus-eins-Menschen können sich im Alltag kraftvoll durchsetzen und behaupten, sollten aber daran denken, daß sie dies nicht zu radikal und kompromißlos tun.

Pluto im Zweiten Haus

Pluto-in-Haus-zwei-Menschen können sich unbewußt darauf fixieren, viel Geld oder materiellen Besitz anzuhäufen, weil sie instinktiv wissen, daß sie in Krisenzeiten erhebliche Lebens- und Verlustängste entwickeln können. So kann es sein, daß sie sich in Machtkämpfe mit Personen verstricken, die es scheinbar oder wirklich auf ihr Geld abgesehen haben. Pluto-in-Haus-zwei-Menschen sollten objektiv und besonnen bleiben, und keine Machtkonflikte vorbeugend um Besitzerhalt aktivieren. Wenn sie mit fremdem Geld und Besitz arbeiten, sollten sie bewußt zwischen Fremdkapital und Eigenkapital unterscheiden. Es besteht bei Pluto-in-Haus-zwei-Menschen nämlich immer die Gefahr, daß sie der Faszination des Geldes problematisch erliegen. Pluto-in-Haus-zwei-Menschen können mehr Geld oder Besitz als Andere anhäufen. Mit ihrem Geld oder Besitz können sie versuchen Andere symbolisch "zu kaufen", was ungesunde Abhängigkeiten schaffen kann.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Dritten Haus

Pluto-in-Haus-drei-Menschen können unbwußt versuchen, ihre alltäglichen Gesprächspartner recht massiv und nachdrücklich von ihren Ansichten zu überzeugen. So können Gespräche und Diskussionen, an denen sie beteiligt sind, problematisch werden, ohne daß sie erkennen, daß das an ihnen liegt. Pluto-in-Haus-drei-Menschen haben einfach in der Kindheit erlebt, daß Erwachsene sie mit Worten recht massiv verängstigt und eingeschüchtert haben, und dies möchten sie als Erwachsene nicht mehr erleben. Deshalb versuchen sie unbewußt, ihre Gesprächspartner von Anfang an klein zu halten, so daß diese gar nicht erst auf die Idee kommen, kommunikativen Machtmißbrauch zu betreiben. Pluto-in-Haus-drei-Menschen sollten bewußt beherzigen, daß nicht jeder Gesprächspartner sie automatisch manipulieren und einschüchtern will.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Vierten Haus

Familiäre Bereiche können für Pluto-in-Haus-vier-Menschen problematisch sein. Sicherlich haben sie in ihrer Kindheit Machtmißbrauch, Gewalt, oder Krisen in ihrer Stammfamilie erlebt, die sie aber verdrängt haben, weil sie nichts dagegen tun konnten. Sie waren als Kinder hilflos und fühlten sich dementsprechend ohnmächtig. Unbewußt haben sie sich aber vorgenommen, familiär keine Ohnmacht und Hilflosigkeit mehr zu akzeptieren. So können Pluto-in-Haus-vier-Menschen als Erwachsene ihre eigenen Angehörigen massiv kontrollieren und überwachen. Dies nicht aus Böswilligkeit, sondern aus der Angst heraus, diese könnten ihnen über den Kopf wachsen, ihre Autorität untergraben, oder ihnen schaden. Damit können sie jedoch gerade das herbeiführen, was sie vermeiden wollten oder wollen, nämlich familiäre Machtkämpfe, Krisen und vielleicht sogar Trennungen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Fünften Haus

Pluto-in-Haus-fünf-Menschen können, wenn es um Selbstverwirklichung geht, recht schnell den Humor verlieren, wenn jemand kommt, der sie stoppen will. Sie wollen Vorhaben, die ihnen wichtig sind, unverzüglich in die Tat umsetzen. Wenn dann berufliche oder familiäre Alltage mit ihren Pflichten zu sehr stören, können sie symbolisch gesehen mit Brechstangen hantieren, um sich Luft zu verschaffen. Pluto-in-Haus-fünf-Menschen haben als Kinder erlebt, daß Erwachsene ihren kreativen Spieltrieb destruktiv eingeschränkt haben, und das wollen sie als Erwachsene nicht mehr erleben. Wirkliche Risiken und Abenteuer umgehen sie aber sicherlich gern, denn hier melden sich bei ihnen schnell Krisenängste. Abenteuerliche und kreative Vorhaben, haben nämlich für Pluto-in-Haus-fünf-Menschen die fatale Eigenschaft, daß man diese kaum wirklich kontrollieren, übersehen und genau planen kann. Somit bleiben sie oft dort wo sie sich recht unwohl fühlen können, nämlich in bekannten Alltagen mit jeweiligen Zwängen und Einschränkungen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Sechsten Haus

Pluto-in-Haus-sechs-Menschen können oft den Eindruck haben, beruflichen Anforderungen nicht so recht gewachsen zu sein. Sicherlich strengen sie sich meist ordentlich an um ihre Alltagsarbeit richtig zu erledigen, aber im Hintergrund können sie nicht selten das bedrückende Gefühl wahrnehmen, kurz vor dem Abgrund zu stehen. Pluto-in-Haus-sechs-Menschen können so darauf fixiert sein bei der Arbeit alles richtig zu machen, daß sie verkrampfen und sich überfordern. In ihrer Kindheit haben sie gelernt, daß man im Alltag um jeden Preis bestehen muß, oder daß man unterzugehen droht. Wer so erzogen wurde, hat natürlich Angst davor bei der Arbeit zu versagen, und diese Angst lähmt Betroffene oft, bevor sie überhaupt mit der Arbeit angefangen haben. Pluto im sechsten Haus kann stabile und kaltschnäuzige Betroffene aber auch mit starken Arbeitsenergien versorgen, mit denen sie enorm viel leisten können.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Siebten Haus

Pluto-in-Haus-sieben-Menschen versuchen gerne einmal ihre Partner beruflicher und privater Art zu kontrollieren, zu überwachen und in ihrem Sinne zu manipulieren, weil sie befürchten, daß diese sie über den Tisch ziehen oder ausnutzen wollen. Unbewußt trauen Pluto-in-Haus-sieben-Menschen wohl kaum jemanden wirklich, weil sie ebenso sicherlich einige Enttäuschungen und Probleme in Beziehungen und Partnerschaften erlebt haben, die sie mißtrauisch machen. Ihre Partner bemerken ihr mitunter massives Kontrollverhalten natürlich und wehren sich dagegen, was zu Machtkonflikten und Krisen mit ungewissem Ausgang führen kann. Ihre partnerschaftlichen Kontrollversuche können genau das aktivieren, was Pluto-in-Haus-sieben-Menschen eigentlich verhindern wollen, nämlich daß Partner sich gegen sie wehren oder sie sogar verlassen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Achten Haus

Pluto-in-Haus-acht-Menschen wollen unbewußt gemeinsamen Besitz und erotische Momente in Partnerschaften und Beziehungen Art kontrollieren und überwachen. Sie wollen sicherlich genau wissen, was ihnen selber und was ihren Partnern oder Angehörigen gehört, und sie wollen partnerschaftlich sicherlich auch ziemlich genau ordnen und planen wer was benutzen darf und was erotisch auf dem Plan steht. So können Pluto-in-Haus-acht-Menschen für ein ziemlich angespanntes zwischenmenschliches Klima im Alltag sorgen, denn Lebendigkeit sollte nicht rigide verplant und kontrolliert werden. Pluto-in-Haus-acht-Menschen sind mißtrauisch, weil sie Geheimnisse, Defizite, Abgründe und Tabuthemen ihrer Mitmenschen und der Gesellschaft erkennen, und weil sie oft meinen zu ohnmächtig im Schatten Anderer zu stehen. Eine Machtposition kann Pluto-in-Haus-acht-Menschen ordentlich faszinieren. Wenn Sie eine solche erhalten, sollten sie bewußt darauf achten, daß sie diese nicht egoistisch mißbrauchen, wenn sie recht heftige Krisen mit ungewissem Ausgang vermeiden wollen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Neunten Haus

Pluto-in-Haus-neun-Menschen können Probleme damit haben Bewußtseinserweiterung zuzulassen, weil diese eine Konfrontation mit unbekannten und Angst machenden Bereichen beinhaltet. Wenn man in unbekannte Bereiche aufbricht, weiß man nie genau was einen erwartet. Niemand kann jedoch immer im Bekannten verbleiben, und wenn Pluto-in-Haus-neun-Menschen vom Leben zu Veränderungen gezwungen werden, können sie massive Ängste und ebenso massive Abwehr dagegen entwickeln. Unbewußt können Pluto-in-Haus-neun-Menschen religiösen, politischen oder ideologischen Fanatismus entwickeln. Deshalb kann es für Andersdenkende schwierig sein oder werden mit ihnen zusammen zu leben. Wenn Pluto-in-Haus-neun-Menschen ihre Ängste vor unbekannten Bereichen und Neuem in den Griff bekommen, können sie auch anspruchsvolle Veränderungen und Ausflüge in Richtung unbekannt souverän und mutig handhaben und meistern. Religiöse, politische oder ideologische Machtpositionen können Pluto-in-Haus-neun-Menschen faszinieren. Wenn sie eine solche erhalten, sollten sie bewußt darauf achten, daß sie diese nicht egoistisch mißbrauchen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Zehnten Haus

Pluto-in-Haus-zehn-Menschen neigen dazu, Angehörige, Mitarbeiter und Vorgesetzte unbewußt zu überwachen und zu kontrollieren, weil sie befürchten, daß diese gegen sie arbeiten, sobald sie mit Kontrolle nachlässig werden. Mit ihren autoritären Kontrollmethoden können Pluto-in-Haus-zehn-Menschen das aktivieren, was sie eigentlich verhindern wollen, nämlich daß Mitarbeiter, Angehörige oder Vorgesetzte sie hintergehen oder zu Fall bringen wollen. Pluto-in-Haus-zehn-Menschen sollten darauf achten, daß sie sich selber, Mitarbeitern, Angehörigen und Vorgesetzten mit ihrem Mißtrauen das Leben nicht unnötig schwer machen. Lange nicht jeder will sie übervorteilen oder über den Tisch ziehen. Politische, amtliche oder wirtschaftliche Machtpositionen dürften Pluto-in-Haus-zehn-Menschen faszinieren. Wenn sie eine solche erhalten, sollten sie bewußt darauf achten, daß sie diese nicht egoistisch mißbrauchen.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Elften Haus

Pluto-in-Haus-elf-Menschen können sozial und frei arbeitenden Menschen und sozialen Institutionen unbewußt recht mißtrauisch gegenüber stehen. Insgeheim dürften Pluto-in-Haus-elf-Menschen davon ausgehen, daß sozial tätige Menschen und Einrichtungen Andere über den Tisch ziehen, wenn sie das tun können. Sie können sich nicht vorstellen, daß soziale Helfer, Armen, Schwachen und Kranken einfach nur helfen wollen. Solche Menschen gibt es aber sehr wohl! Pluto-in-Haus-elf-Menschen sollten daher bewußt darauf achten, daß sie sozialen Helfern keine unlauteren Motive unterschieben, nur weil sie zu mißtrauisch sind. Pluto-in-Haus-elf-Menschen können Menschen, die ein freiheitliches Leben führen, ablehnend gegenüber stehen, weil sie unbewußten Neid gegenüber diesen entwickeln, und weil sie befürchten, daß diese problematisch rebellisch werden können. Ein Leben in individueller Freiheit kann Pluto-in-Haus-elf-Menschen faszinieren, unbewußt aber auch ängstigen. Wenn sie vor dieser Angst ständig davon laufen, bleiben sie permanent in unfreien Strukturen des Alltages, und entwickeln Neid auf Personen, die sich trauen frei zu leben, was einen spürbaren Dauerfrust in ihnen auslösen kann.

Eine Pfeil-Grafik

Pluto im Zwölften Haus

Eigene spirituelle Fähigkeiten, die Pluto-in-Haus-zwölf-Menschen bei sich entdecken, können sie so faszinieren, daß sie diese im Alltag auch nutzen und anwenden wollen. Sie sollten dann beachten, daß es auch destruktive spirituelle Geistwesen gibt, die man anfänglich als solche nicht erkennt. Geistwesen (Engel oder Dämonen) kann man ja in der Regel nicht sehen. Es gibt spirituelle Geistwesen, die Menschen dazu bringen wollen Böses zu tun, weil sie diese spirituell und moralisch zu Fall bringen wollen, warum auch immer. Pluto-in-Haus-zwölf-Menschen sollten sich also Zeit damit lassen, eigene spirituelle Fähigkeiten im Alltag ausprobieren zu wollen, bis sie sich sicher sind, daß Sie seriös und verantwortungsbewußt damit umgehen können. Wenn Pluto-in-Haus-zwölf-Menschen sich im Hintergrund des Alltages Machtpositionen aufbauen können, sollten sie darauf achten, daß sie damit seriös und rechtschaffen umgehen. Allein sein und Meditation können Pluto-in-Haus-zwölf-Menschen so beunruhigen, daß sie beides meiden, weil sie in einsamen Zeiten unangenehme Fantasien und Tagträume entwickeln können. Wenn sie meditatives Alleinsein meiden, können sie langfristig krank werden, weil sie sich zu wenig Erholung gönnen.

Eine Pfeil-Grafik

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite

Eine Haus-Grafik