Eine Haus-Grafik

Bernd Speicher, Schwalbach/Saar

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite


Der Saturn in den Radixhäusern

Saturn im Ersten Haus

Saturn-in-Haus-eins-Menschen bemühen sich sehr darum, persönlich in Erscheinung zu treten. Sie wollen, daß Andere auf sie und ihre Anliegen oder Erzeugnisse aufmerksam werden. Dies tun sie aber kaum einmal fordernd oder aufdringlich, sondern meist korrekt und besonnen aber auch zielstrebig. Saturn-in-Haus-eins-Menschen können sich verantwortungsbewußt präsentieren, so daß Andere den Eindruck bekommen, daß sie verläßlich und seriös sind. Diese Konstellation sorgt aber nicht automatisch dafür, daß Saturn-in-Haus-eins-Menschen auch wirklich überall und immer seriös und verläßlich sind! Das Erste Haus ist symbolisch ein Schaufenster, nicht aber das dahinter liegende Geschäft. Sicherlich haben Saturn-in-Haus-eins-Menschen hin und wieder auch mit Ängsten und Hemmungen zu kämpfen, wenn sie sich öffentlich darstellen und exponieren wollen oder sollen. Diese dann zu überwinden, ist eine wichtige Aufgabe für sie.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Zweiten Haus

Mit Sicherheit wurden oder werden Saturn-in-Haus-zwei-Menschen in Familien geboren, in denen es nicht immer selbstverständlich war/ist, daß eine erwachsene Person regelmäßig Geld verdient und nach Hause bringt. Geld und Besitz waren oder sind in der Kindheit von Saturn-in-Haus-zwei-Menschen veränderliche und daher gut zu hütende Elemente. So können Saturn-in-Haus-zwei-Menschen im Verlauf der Kindheit unbewußte Angst vor Besitzverlust entwickelt haben, die sie dazu veranlaßt, das was sie besitzen, krampfhaft fest zu halten, und sich auf Besitz zu fixieren. So kann sich bei Saturn-in-Haus-zwei-Menschen mit der Zeit recht viel Besitz ansammeln, der sie unfrei und inflexibel machen kann. Probleme mit Geld und Besitz wollen Saturn-in-Haus-zwei-Menschen darauf aufmerksam machen, daß sie in beiden Bereichen Fehler machen, die Sie korrigieren sollten. Man kann sagen, daß Saturn-in-Haus-zwei-Menschen die Gesetzmäßigkeiten von Geldverdienen und Geldsicherung von ihren Eltern nicht richtig gelernt haben, und daß sie dies nachholen sollten.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Dritten Haus

In den Bereichen zwischenmenschliche Kommunikation und Kontaktaufnahme können Saturn-in-Haus-drei-Menschen sich mitunter etwas schwer tun, weil sie hier einige Hemmungen, Störungen und Blockaden bei sich selber erleben können. Von ihren Eltern dürften sie in der Kindheit gelernt haben, daß man sich verbal zurück halten soll, und daß Nachbarn, Bekannte, Freunde oder Kollegen Problemfaktoren werden können, wenn man ihnen zu viel von sich und der eigenen Familie erzählt. Eine gesunde Distanz zu den genannten Personen ist sicherlich angebracht, aber diese sollte bei Saturn-in-Haus-drei-Menschen nicht dazu führen, daß sie problematisch einsam und weltfremd werden. Wenn Saturn-in-Haus-drei-Menschen Sprachstörungen bei sich erkennen, sollten sie wissen, daß man diese oft mit gezieltem Üben spürbar verringern kann.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Vierten Haus

In familiären Bereichen dürfte es für Saturn-in-Haus-vier-Menschen einige Probleme zu bewältigen geben. Sicherlich waren oder sind ihre Eltern konservativ und mehr oder weniger autoritär und streng. Dies dürfte problematische Auswirkungen für Saturn-in-Haus-vier-Menschen haben oder gehabt haben. Sie sollten darauf achten, daß sie ihre eigenen Familien nicht zu konservativ und autoritär handhaben, nur weil ihre Eltern oder wichtige Angehörige dies auch getan haben. Saturn-in-Haus-vier-Menschen konzentrieren sich unbewußt sehr auf familiäre Bereiche, weil sie sensibel sind, und hier Schutz vor zu viel Trubel suchen. Sie sollten darauf achten, daß dies nicht in ungesunde Weltflucht ausartet. Ihre Stammfamilien haben Saturn-in-Haus-vier-Menschen aber auch solides inneres Urvertrauen mit auf den Lebensweg gegeben, von dem sie beruflich profitieren können. Auch wenn Saturn-in-Haus-vier-Menschen ihre Eltern mitunter autoritär und streng erlebt haben, waren diese meist recht verläßlich.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Fünften Haus

Saturn-in-Haus-fünf-Menschen erleben Ängste oder innere Blockaden, wenn sie allein auf sich gestellt, kreative, abenteuerliche und riskante Vorhaben starten sollen. Ihre Eltern haben persönliche Risiken und Abenteuer sicherlich weitgehend gemieden, und in der Folge tun Saturn-in-Haus-fünf-Menschen, wahrscheinlich unbewußt, automatisch das Gleiche, weil sie nicht richtig gelernt haben, eigenständig, selbstbewußt und kreativ zu handeln. Wohl oder übel müssen Saturn-in-Haus-fünf-Menschen allein Versäumtes nachholen, wenn sie Selbstverwirklichung und individuelle Weiterentwicklung nicht vernachlässigen wollen. Saturn-in-Haus-fünf-Menschen können Selbstverwirklichung auch gänzlich meiden; dies wäre aber nicht sinnvoll, weil sich dann langfristig ungesunder Frust in ihnen ansammeln kann, der sie auch (psychosomatisch) krank machen kann.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Sechsten Haus

In den Bereichen Arbeitsalltag und Existenzsicherung müssen Saturn-in-Haus-sechs-Menschen sich, zumindest anfänglich, sicherlich mit einigen Problemen herum schlagen, die es zu neutralisieren gilt. Sicherlich haben ihre Eltern es versäumt sie solide auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten, so daß sie sich hier nicht gut auskennen. Saturn-in-Haus-sechs-Menschen registrieren erst relativ spät, daß Arbeit dazu gehört, und daß diese Einschränkungen und Probleme verursacht. Somit gehen oder gingen Saturn-in-Haus-sechs-Menschen, je nach Alter, beruflich sicherlich durch eine Phase der Ernüchterung und Angst. Es kann einige Zeit dauern, oder gedauert haben, bis sie die Gesetze der persönlichen Existenzsicherung und Alltagsarbeit gelernt haben, und bis es so weit ist, sind hier frustrierende Fehler bei ihnen möglich. Trotzdem sollten Saturn-in-Haus-sechs-Menschen im Bereich der Arbeit, die ja dem persönlichen Gelderwerb dient, Engagement entwickeln. Aber bedenken sollten sie immer bewußt: Niemand kann perfekt sein, niemand kann alles, und in der Ruhe liegt die Kraft.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Siebten Haus

Bei Saturn-in-Haus-sieben-Menschen können Hemmungen, innere Blockaden oder Ängste dafür sorgen, daß sie sich schwer tun, wenn sie Personen des anderen Geschlechts näher kennen lernen wollen, oder wenn sie sich vertraglich festlegen sollen. Problematische Vereinsamung und Isolation können die Folge sein, wenn Saturn-in-Haus-sieben-Menschen nicht nach und nach diese zwischenmenschlichen und partnerschaftlichen Ängste und Hemmungen neutralisieren. Grundsätzlich können Saturn-in-Haus-sieben-Menschen partnerschaftlich treuer, seriöser und zuverlässiger als andere Menschen sein, und es wäre schade, wenn sie ihren partnerschaftlichen Hemmungen erlauben würden, in zu großem Umfang Regie in ihrem Leben zu führen.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Achten Haus

Das was Saturn-in-Haus-acht-Menschen besitzen, wollen sie auch behalten, und wenn sie Besitz mit Partnern teilen sollen, treten unbewußte Existenzängste auf, die sie gerne mit hartem und grobem Verhalten überspielen. Dieses, mitunter recht grobe Verhalten, das Saturn-in-Haus-acht-Menschen partnerschaftlich mitunter anwenden, kann dafür sorgen, daß sich Krisen bei ihnen entwickeln. Diese wiederum nehmen sie dann als Bestätigung für ihre Ansicht, daß Partnerschaften und Beziehungen generell problematisch und negativ sind. Was ist zu tun? Saturn-in-Haus-acht-Menschen sollten sich klar machen, daß Besitz zwar angenehm ist, aber keine automatische Sicherheit im Leben bietet, und daß man auch mit eher wenig Besitz angenehm leben kann. Krisen und schwere Zeiten können Saturn-in-Haus-acht-Menschen standhaft und diszipliniert handhaben, und sie entwickeln in Krisen innere Abwehrkräfte, die sie dazu befähigen, nicht vorschnell einzuknicken und aufzugeben.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Neunten Haus

Im Umgang mit Fremdem und Unbekanntem sind Saturn-in-Haus-neun-Menschen eher vorsichtig, ängstlich und inflexibel. Was sie nicht kennen und verstehen, dürfte ihnen Angst bereiten. So kann es sein, daß Saturn-in-Haus-neun-Menschen sich vor fremden Menschen und unbekannten, auch geistigen Bereichen, zu sehr abgrenzen. Aber Unbekanntes und Fremdes läßt sich auf Dauer nicht gänzlich meiden und umgehen, denn Veränderungen, und das Erleben von Neuem und Unbekanntem, gehören zum Leben, wie die Luft zum Atmen. Saturn-in-Haus-neun-Menschen sollten lernen, sich nach und nach unbekannten Bereichen und Menschen, die sie interessieren, anzunähern. Sie werden erleben, daß, wenn sie dies konsequent tun, ihre Probleme mit Fremdem und Unbekanntem spürbar weniger werden. Religiös, ideologisch und politisch sind Saturn-in-Haus-neun-Menschen meist seriös und verantwortungsbewußt, aber mitunter auch zu konservativ, kritisch und autoritär.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Zehnten Haus

Die Bereiche Beruf, berufliche Planung, Verantwortung und Zielsetzung, und Aufenthalte in amtlichen Bereichen können Problembereiche sein, die Saturn-in-Haus-zehn-Menschen korrigieren oder bereinigen sollten. Sicherlich wurden oder werden sie von ihren Eltern unbewußt in berufliche Richtungen gedrängt, die nicht wirklich zu ihnen paßen. Saturn-in-Haus-zehn-Menschen sollten Kurskorrekturen einleiten, bevor angestauter Frust sie in Form von beruflichen Konflikten dazu veranlaßt. Saturn-in-Haus-zehn-Menschen glauben oft, daß nur harte Arbeit und Verzicht auf Luxus sinnvoll ist. Dies ist sicherlich auch richtig, aber übertreiben sollten sie hier nicht, denn ein wenig Luxus und Komfort sind nicht zu verachten. Beruflich können Saturn-in-Haus-zehn-Menschen seriöse und verläßliche Autoritätspersonen werden. Ebenso können sie beruflich aber auch autoritäres und zu konservatives Verhalten an den Tag legen.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Elften Haus

Die Bereiche Freizeitgestaltung, Integration in Vereine oder Parteien und Soziales, können Problembereiche bei Saturn-in-Haus-elf-Menschen sein. Unbewußt sind sie recht häufig der Ansicht, daß Leben in erster Linie Arbeit, Leistung und Disziplin bedeutet, und daß Freizeit erst dann genossen werden darf, wenn Autoritätspersonen, oder analog dazu, das eigene Gewissen grünes Licht geben. Saturn-in-Haus-elf-Menschen sollten sich klar machen und beherzigen, daß jeder Mensch ein Recht auf angemessene Freizeit hat, auch wenn Autoritätspersonen dies nicht so sehen wollen. In Vereinen, oder anderen sozialen Gruppen (Parteien), können Saturn-in-Haus-elf-Menschen verläßliche und seriöse Autoritätspersonen werden. Saturn-in-Haus-elf-Menschen behandeln sozial Schwache mitunter hart aber meist gerecht, weil sie unbewußt der Ansicht sind, daß diese öfter einmal Leistungsbereitschaft und Disziplin vernachlässigen.

Eine Pfeil-Grafik

Saturn im Zwölften Haus

Unbewußt wollen Saturn-in-Haus-zwölf-Menschen ihre Fantasien gerne strukturieren und ordnen, um Übersicht darüber zu bekommen. Das geht aber nicht! Saturn-in-Haus-zwölf-Menschen sollten beherzigen, daß es gar nicht sinnvoll ist, innere spirituelle Elemente zu ordnen, oder gar (medikamentös) zu verdrängen. Diese wollen und sollen frei sein, weil sie, wenn auch in verschlüsselter Bildform, wichtige Informationen liefern können. Allzu negative und störende Fantasiebilder kann und sollte man schon mit Medikamenten behandeln. Hier gilt aber die Devise: So wenig wie möglich, weil diese schädliche Nebenwirkungen haben können! Fantasien sind in gewisser Hinsicht Engel, oder leider auch Dämonen, die Informationen von den Göttern zu den Menschen bringen, und mitunter dabei schwindeln. Es kann sein, daß Saturn-in-Haus-zwölf-Menschen Alleinsein meiden, weil ihnen in einsamen Zeiten unangenehme Fantasien bewußt werden. Wenn sie dies zu oft tun, erholen sie sich nicht genügend vom Streß des Alltages, was ihnen langfristig gesundheitliche Probleme bescheren kann.

Eine Pfeil-Grafik

Ein Rechts-Pfeil Ein Rechts-Pfeil Zurück zur Ausgangs-Seite

Eine Haus-Grafik