www.astro-speicher.de

Wie "geht" Astrologie?

Das Astrospeicher-Logo Astrologinnen und Astrologen beobachten Planeten-Symbol-Konstellationen (heutzutage meist am Computer-Desktop mit Hilfe von diversen Astrologie-Softwares) und erkennen dabei, wie dazu gehörige Menschen sich verhalten oder wie dazu gehörige irdische Ereignisse sich entwickeln. Als Hilfsmittel für ihre Beobachtungen berechnen und zeichnen Astrologinnen und Astrologen Horoskope. Horoskop bedeutet: Stunden-Schau. In Horoskope werden für bestimmte Zeitpunkte (Datum, Uhrzeit, Orts-Koordinaten) Planeten-Symbol-Konstellationen in Tier- und Häuserkreise eingezeichnet.

Häuserkreise symbolisieren, in zwölf Bereiche aufgeteilte Horizontkreise von Geburts- oder Ereignis-Orten. Zwölf Häuser analog zu den zwölf Tierkreiszeichen. Die zwölf Tierkreis-Zeichen sind Bestandteile der Ekliptik. Das ist die jährliche Bahn der Sonne um die Erde (geozentrische Sichtweise), oder umgekehrt, die Bahn der Erde um die Sonne (heliozentrische Sichtweise). Ja, ich weiß, daß das unlogisch ist, weil das eine das andere scheinbar ausschließt. Nicht entweder/oder ist hier des Rätsels Lösung, sondern sowohl/als auch. Beide Sichtweisen, die geozentrische und die heliozentrische, sind richtig und ergänzen sich bei der astrologischen Arbeit.

Richtig berechnete Horoskope ermöglichen Einsichten in persönliche, gesellschaftliche und kollektive Hintergrundbereiche, die im Getriebe der Alltage meist nicht beachtet, ignoriert oder übersehen werden. Astrologinnen und Astrologen sind aufgrund ihres speziellen Wissens fast automatisch auch Esoteriker. Esoterik bedeutet sinngemäß: Ein innerer Kreis von Eingeweihten (in die Mysterien). Mysterien sind salopp formuliert spirituell-geistige Geheimnisse oder Geheim-Bereiche.

Spirituell ist - nicht nur in esoterischen Kreisen - ein häufig gebrauchtes Wort, und wird meist mit einer speziellen (positiv ausgerichteten) Lebensart in Verbindung gebracht, was ja schon mal ein Fortschritt ist. Was bedeutet spirituell? Nun, spirituell ist ein anderes Wort für geistig, und geistig ist das Gegenteil von materiell!.

In materiell-begrenzten Lebensbereichen leben wir Menschen. In geistig-universellen (das ganze Universum durchdringenden) Lebensbereichen hingegen, leben Götter, Engel und, was weniger bekannt ist, auch Dämonen, die uns alle - meiner Ansicht nach - ständig beobachten, beurteilen und beeinflussen. Um Mißverständnissen vorzubeugen: Dämonen sind auch Engel, die aber problematisch-egoistische Eigenwege gehen.

(Inkarnierte) Götter und Engel inspirieren uns Menschen meist neutral und entwicklungs-förderlich. Dabei benutzen sie durchaus auch harte Worte, wenn sie das für sinnvoll halten.

(Inkarnierte) Dämonen hingegen manipulieren uns Menschen gerne egoistisch. Dämonen füttern unser kleines menschliches Ego gerne mit schmackhaften Häppchen! Nicht selten präsentieren sie sich auch als Lichtgestalten, die uns mitunter erzählen wollen, daß negatives und destruktives Handeln → Atom-Energie, Kapitalismus, Tierschlachtung, Kriegführung, Rauchen, Drogen und Alkohol-Mißbrauch und so weiter, auch spirituell sinnvoll sein kann! Ist es aber nicht!