Bernd Speicher
66773 Schwalbach/Saar
Mühlenstraße 69

E-Mail: astrospeicher@web.de

Ein Pfeil nach rechts Meerschweinchen
Ein Pfeil nach rechts Spiritualität
Ein Pfeil nach rechts Astrologie
Ein Pfeil nach rechts Kabbalah
Ein Pfeil nach rechts Bilder
Ein Pfeil nach rechts Links

Ich will nun doch näher auf die Gründe eingehen, die mich dazu bewogen haben, meine alte Website aus dem Netz zu nehmen und abschließend zu löschen. Mein astrologisches Computer-Programm hat denselben Weg genommen, nicht weil das Programm schlecht oder fehlerhaft war (im Gegenteil), sondern weil ich mich dazu entschlossen habe, grundsätzlich keine astrologischen Berechnungen mehr zu machen.

Mir wurde mit der Zeit nach und nach immer bewusster, dass Astrologie, so wie sie allgemein betrieben wird, spirituell zumindest fragwürdig- oder nicht im Sinne des Erfinders sein dürfte. Wohl gemerkt, nicht die Astrologie als solche scheint mir falsch zu sein, sondern die Art, wie nicht zuletzt auch ich selber sie Jahre-lang betrieben habe. Konkret sind es Horoskop-Rechnerei und Horoskop-Deuterei die mir mittlerweile schwer verdaulich im Magen liegen. Alle astrologischen Symbole oder Konstellationen sind nämlich ausgesprochen vieldeutig, was Deutungen nicht unbedingt vereinfacht.

Wer garantiert beratenden Astrologinnen/Astrologen, dass Horoskopeigner richtige Geburtsdaten:
......→ Tag der Geburt
......→ Uhrzeit der Geburt
......→ Ort der Geburt
beim Erstkontakt abliefern? Anhand von Geburtsdaten werden immerhin persönliche Horoskope berechnet und folglich gedeutet. Sind Geburtsdaten falsch, können damit erstellte Horoskop-Deutungen logischerweise nichts anderes als sinnlos sein, auch wenn die Basis-Horoskope rechnerisch fehlerfrei berechnet werden/wurden. Wer kennt die eigenen Geburtsdaten aus erster Hand? Niemand!, weil kein Baby eigene Geburtsdaten für die Zukunft selber erfassen und sichern kann! Welches Baby kann schreiben und lesen? Eigene Geburtsdaten erfahren wir immer von Eltern/Erziehern in der Kindheit. Dass Menschen, vor allem was Geburts-Uhrzeiten betrifft, nicht selten ungenau und sorglos handeln, dürfte sich inzwischen herum-gesprochen haben.

Bis heute ist mir nicht abschließend klar geworden, welches der vielen Häuser-Systeme das richtige ist. Ich bin der Meinung, dass es ein richtiges Häuser-System geben sollte. Nur welches ist das? Gute Frage, keine Antwort, wie so oft. Astrologinnen/Astrologen arbeiten jeweils mit den Häusersystemen, die sie für richtig halten oder die ihre Lehrer ihnen empfohlen haben.

Genauso ratlos war oder bin bin ich bei der Vergabe der Aspekt-Orben (Zulässige Abweichungen von genau festgelegten Aspekt-Größen). Wenn ich mit 5-Grad-Orben gearbeitet habe, hatte ich dabei immer wieder das ungute Gefühl, wichtige Horoskop-Aspekte auszublenden. Wenn ich mit größeren Orben gearbeitet habe, war ich nicht selten von der dabei entstandenen Aspekt-Vielfalt überfordert. Ich bin der Meinung, dass es allgemein gültige Aspekt-Regeln geben muss. Welche Autorität definiert diese ein für alle Mal? Keine! Astrologinnen/Astrologen arbeiten alltäglich auch hier mit dem was sie selber jeweils für richtig halten.

Ohne astrologische Computer-Programme, sind Horoskop-Berechnungen von Hand auf Papier, auch mit Hilfe von modernen Hilfs-Tabellen, recht zeit-intensiv und anspruchsvoll. Man bedenke die verwirrende Rechnerei mit Graden, Bogen-Minuten und Bogen-Sekunden. Die Suche nach Zeitzonen und Sommerzeiten für die Berechnung der Horoskop-Häuser kann auch recht schwierig- und daher fehler-begünstigend sein. Mir ist klar geworden, dass ich selber, ohne astrologische Software, kaum einmal Horoskope berechnet und folglich gedeutet hätte. Es gibt da für mich zu viele Möglichkeiteiten Berechnungs-Fehler zu machen, die automatisch auch Deutungs-Fehler bewirken.

Eine Ausnahme sind für mich die unpersönlichen Mundanen-Planeten-Aspekte zu denen ich auch Neu-und-Vollmond-Konstellationen zähle. Mit denen arbeite ich weiterhin, weil das für mich Sinn macht. Mundane Aspekte sind Planeten-Aspekte (Planeten-Beziehungen), die sich, unabhängig von berechneten Horoskopen, täglich, wöchentlich, monatlich und sogar jährlich im Tropischen Tierkreis formieren und auch wieder auflösen. Die Mundanen Planeten bewegen sich, unterschiedlich schnell, deutungs-relevant auch durch die Tierkreiszeichen. Mundane Planeten-Konstellationen symbolisieren die jeweilige irdische Zeitqualität oder das jeweilige Zeitgeschehen.

Wie ich in meiner alten Website schon geschrieben habe, ist in diesem Jahr 2021 nur ein wichtiger Mundaner-Planeten-Aspekt aktiv, nämlich ein: Saturn-Uranus-Quadrat.
Eine mögliche Deutung zu diesem Aspekt:
Altes (Saturn) soll in diesem Jahr auch dann erneuert (Uranus) werden, wenn konservative Angst-Grenzen dabei aggressiv beseitigt werden müssen. Altes ringt in diesem Jahr, öfter als üblich, problematisch mit Neuem, und beide Pole sind alltäglich oft nur schwer unter einen Hut zu bringen. Ob Saturn (Altes und Bekanntes) oder Uranus (Neues und Unbekanntes) diesen Streit abschließend gewinnt, ist jetzt (April 2021) noch nicht abzusehen. Am Jahresende sind wir klüger! Verwirrenden Staub wirbeln die Streithähne Saturn und Uranus, nicht zuletzt in Verbindung mit der Corona-Krise, aber mehr als genug auf. Vorschnelles oder unüberlegtes progressives Handeln in allen Bereichen sollte jetzt besser vermieden werden, auch wenn scheinbar Eile geboten ist. Die Produktion von Qualität unter Zeitdruck ist nur schwer durchführbar.

Ich glaube mittlerweile, dass die reine astrologische Lehre (Tierkreiszeichen, Planeten, Elemente, Kreuze, Aspekte) von wohlmeinenden Geistwesen (Engeln) für uns Menschen als alltägliche spirituelle Orientierungs-Hilfe gemacht wurde. Das habe ich auch früher schon einmal so gelesen.

Man will sich als Rat-Suchender nicht die Mühe machen, selber Astrologie zu lernen oder spirituell auf die Suche zu gehen, weil das zu anstrengend ist und nicht genug Gewinn/Profit verspricht. Man hat scheinbar Besseres zu tun (Urlaub, Party machen, das Leben genießen, Shopping usw.) Lieber geht man zu Astrologen, die fertige Lösungen für Fragen, Probleme und Krisen anbieten. Gerade aber astrologische oder spirituelle Studien oder Lern-Vorgänge bewirken das, was astrologische Beratungen wohl kaum bewirken, nämlich Bewusstseins-Erweiterung und damit auch Weisheit, wenn man lange genug am Ball bleibt.

Besonders auf Bewusstseins-Erweiterung und eine persönlich-spirituelle Ausrichtung kommt es, in den aktuell-schwierigen Zeiten, meiner Meinung nach immer mehr an. Dass wir in vielen Bereichen unmöglich so sorglos und kapitalistisch wie bisher weiter-machen oder weiter-murksen können wie bisher, dürfte immer klarer ersichtlich werden. Es genügt oft nicht mehr, sich auf das zu verlassen, was bisher scheinbar einigermaßen stabil funktioniert hat.

Bei mir ist es die bisherige astrologische Arbeitsweise, die ausgedient hat, weil ich glaube, dass sie in spiritueller Hinsicht falsch war. Guten Gewissens kann ich mit der bisherigen Astrologie nicht mehr weiter machen. Was Sie machen ist natürlich Ihre Sache! Raten würde ich Ihnen, das Gleiche wie ich zu machen. Gehen Sie lieber spirituell auf die Suche. Dieser Weg scheint mit der bessere zu sein.

Ein nach oben Pfeil


Ein Validierungs-Symbol